Zurück

 

 

21.04.10   10:15Uhr

 

Aschewolke - Deutscher Luftraum wird für IFR-Flüge freigegeben / Ab 11Uhr keine Beschränkungen mehr

 

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Wetterlage kann der deutsche Luftraum für Flüge nach Instrumentenflugregeln(IFR-Flüge) freigegeben werden. Grundlage für die Entscheidung der DFS sind die aktuellen Informationen des Deutschen Wetterdienstes(DWD). Demnach hat sich die Kontamination in den Lufträumen deutlich verringert; und sie wird aufgrund der Wetterlage weiter nachlassen.

 

IFR-Flüge sind derzeit an den internationalen Flughäfen Hamburg, Bremen, Hannover, Berlin-Tegel, Berlin-Schönefeld, Köln/Bonn, Frankfurt, Saarbrücken, Nürnberg, Stuttgart und München möglich. Gleiches gilt für den Regionalflughafen Frankfurt-Hahn. Alle übrigen Flughäfen werden um 11Uhr ebenfalls für den IFR-Verkehr geöffnet. Damit wird es ab 11Uhr keine Beeinträchtigungen für den IFR-Flugverkehr in Deutschland mehr geben.

 

 

Zurück